CampGarden | Startseite
Natur

Lavendel sorgt für Urlaubsfeeling

„Urlaub!" - denken viele träumerisch. Gerade während der sonnigen Tage, die uns in letzter Zeit verwöhnen, schweifen unsere Gedanken immer häufiger in andere Länder, zu beeindruckenden Landschaften oder ans Meer. Abschalten, die Ruhe genießen und entspannen, das geht auch zu Hause. Machen Sie es sich schön mit Pflanzen wie im Urlaub. Wir empfehlen zum Beispiel Lavendel.

Kleinwüchsiger Lavendel bringt auch auf kleine Balkone den Duft des Südens. | © Helix

Echter Lavendel überzeugt

Lavandula angustifolia - oder auch echter Lavendel - ist ein wahres Allroundtalent: Er leuchtet in warmen Farben, er fühlt sich herrlich an, er duftet und sorgt damit für Entspannung. Zudem ist er einfach zu pflegen und braucht wenig Wasser. In den Garten bringt Lavendel den Duft des Südens - kein Wunder, schließlich ist er in der gesamten Küstenregion des Mittelmeerraums zu Hause. Pflanzt man ihn neben die Terrasse, kann man bis in den Abend hinein sein herrliches Parfum genießen. Bei jeder Berührung der samtigen Blätter und Blütenrispen entsteht eine Duftwolke, in warmer Sonne noch intensiver. Praktischerweise sind die Geschmäcker verschieden: Mücken können die ätherischen Öle des Lavendels absolut nicht ausstehen. Gut für uns auf Balkon und Terrasse, denn so werden die kleinen Blutsauger auf angenehme und natürliche Weise von uns ferngehalten. Schmetterlinge, Bienen und Hummeln hingegen lieben den Nektar und lassen sich in ihrem regen Treiben gut beobachten.

Im Topf einfach top

Wer über keinen Garten verfügt, kann den Halbstrauch auch in Töpfen und Kübeln kultivieren. Gerade Balkone lassen sich mit Lavendel in kleine Paradiese verwandeln. Ideal sind die kleinwachsenden Sorten des englischen Downderry Sortiments. Die ‘Little Lady‘ legt mit ihren gerade einmal 45 Zentimetern Höhe selbst auf minimaler Fläche einen großen Auftritt hin. Ihre Blüten leuchten in einem hellen, pastelligen Violett - so ganz anders, als das typische Lila, das wir direkt vor Augen haben, wenn wir an Lavendel denken. Auch die ‘Arctic Snow‘ eignet sich wunderbar für einen Topfgarten und zieht von Juni bis August mit einem strahlenden Weiß zwischen grau-grünem Laub in den Bann. Wer es etwas dunkler mag, dem sei die Sorte ‘Peter Pan‘ empfohlen. Dieser Lavendel bildet Blüten in intensivem Lila aus. Kombiniert man ihn mit Kräutern wie Thymian, Rosmarin oder Salbei, ist das mediterrane Feeling auf dem Balkon perfekt.

Englische Qualität

Die Zeit für Lavendel im Topf ist jetzt. Mit einer Drainageschicht aus Kieseln, Blähtonkugeln oder Tonscherben stellt man sicher, dass das Wasser im Topf gut abfließen kann - Staunässe vertragen die Wurzeln gar nicht. Ideal ist ein sonniger, warmer Standort und durchlässiges, nährstoffarmes, sandiges Substrat. Die Sorten des Downderry-Sortiments sind alle winterhart und sorgen für dauerhafte Bepflanzung. Zudem kann man sich der hohen Qualität des Lavendels sicher sein. Simon Charlesworth, Gärtner der Downderry-Nursery, wurde bereits vielfach für seinen hervorragenden Lavendel ausgezeichnet. Sage und schreibe über 350 Sorten kultiviert er im südenglischen Kent, von denen in Deutschland seit ein paar Jahren etwa 50 winterharte angeboten werden.

Quelle: Helix

Schlagworte Pflanze | Flora


Natur
Wenn der Gartenteich aus seinem natürlichen Gleichgewicht gerät, bilden sich Algen oft rasend schnell. In diesem Fall helfen ungefährliche Algizide.

Natur
Ein eigener Pool macht für viele Gartenbesitzer das Freiluftwohnzimmer erst perfekt. Doch das Badevergnügen wird nicht selten durch gerötete Augen und trockene Haut beeinträchtigt. Verantwortlich dafür sind Chlor und Chemie, doch es geht auch ohne.

Natur
Vertikale Gärten liegen im Trend. Die Nutzung von Wänden als zusätzliche Bepflanzungsfläche bietet die Möglichkeit, Hauswände rundum zu begrünen und zu verschönern.

Natur
Mit der Lust aufs Land werden auch so genannte Cottage-Gärten bei uns immer beliebter. Sie üben durch ihre Pflanzenvielfalt sowie die Mixtur aus Eleganz und ungezähmter Wildheit eine besondere Anziehungskraft aus.