CampGarden | Startseite
Mach's selbst

Kupfer schmückt den Garten

Natürlichkeit ist Trumpf, wenn es um die Gestaltung von Gärten geht. Bei der Einrichtung der privaten Grünfläche liegt neben Holz derzeit ein besonderes Material im Trend: Aus dem roten Metall Kupfer gibt es originelle Gartenmöbel, Pflanzhilfen und Werkzeuge, Feuerkörbe, Fackeln und Deko-Artikel.

Gärtnern mit Gefühl: Mit edlen Werkzeugen aus Kupfer und Kupferlegierungen macht es doppelt Spaß. | © djd/DKI/Shutterstock

Kupfer passt unter allen Metallen besonders gut in die natürliche Gartenumgebung. Das liegt unter anderem an seiner charakteristischen, warmen Rotfärbung, die mit den Naturtönen des Gartens gut harmoniert. Interessant ist auch die natürliche Patina, die Kupfer unter dem Einfluss von Wind und Wetter entwickelt.

Kupfer wirkt im Garten immer wieder anders

Die Farbveränderungen, mit denen sich Kupfer-Oberflächen mit den Jahren von Rotgold über eine Dunkelfärbung hin zum typischen Grün entwickeln, inspirieren nicht nur Architekten, die Kupfer an Hausfassaden, auf dem Dach oder für andere Bauelemente verwenden. Auch Designer und Kunsthandwerker nutzen diese Eigenschaft bewusst aus. Beim dauerhaften Einsatz im Garten hat die natürliche Verfärbung von Kupfer
aber noch einen angenehmen Nebeneffekt: Die Patina, die das Metall beim Kontakt mit Wasser und Sauerstoff entwickelt, bildet eine Schutzschicht und verhindert Korrosion. Anders als bei Holz muss Kupfer daher nicht mit regelmäßigen Schutzanstrichen vor dem Verfall bewahrt werden, sondern hat einen natürlichen Rostschutz bereits integriert.

Quelle: djd/pt

Schlagworte Dekoration | Kupfer


Mach's selbst
Der Igel braucht ein Überwinterungsquartier und Manfred will ihm eins bauen. Wie das in nur fünf Minuten funktioniert, seht ihr hier.

Mach's selbst
Wer schon mal auf den Kanaren war, kennt die alten Brunnen der Fincas. Teils mit Menschenkraft, teils mit Hilfe von Eseln oder Kamelen in der sengenden Sonne, wurde hier das kostbare Nass aus den Tiefen geholt. Das System der Ziehbrunnen wurde auf Fuerteventura Mitte des 19. Jahrhunderts eingeführt.

Mach's selbst
Kleider machen Leute - und Pflanzen machen Hauseingänge. Kaum ein Bereich sagt so viel über die Bewohner aus wie dieser. Die Gestaltung des Eingangs stellt deshalb oftmals eine besondere Herausforderung dar. Dabei lässt sich mit wenigen Pflanzen ein harmonisches Entree schaffen.

Mach's selbst
Es gibt viele Orte im deutschsprachigen Raum, die einen Rebstockweg besitzen. Meist sind das Gemeinden, die dem Weinbau sehr verbunden sind. Die Wege liegen dann im Berg selbst oder führen dorthin, sie winden sich an steilen Hängen empor und sind häufig steinige Pfade auf dem Weg zum himmlischen Tropfen.